McGrinsey in der Schmorona-Krise

Sekundäre Auswirkungen der Schmoronakrise auf meine kleine Wirtschaftswelt.

Umzug -> Unternehmensitz ändern -> erst dauert es Wochen bis zu einem Notartermin, jetzt befinden sich die Papiere seit bald einem Monat beim Amtsgericht / Handelsregister in Bearbeitung -> meine Firmenadresse ist immernoch nicht offiziell geändert -> das führt zu Chaos bei Adressen, Post, Finanzamt, Bank, Verträgen.

Fahrzeug auf die Firma anmelden -> KFZ-Zulassungsbehörde scheint handlungsunfähig -> Besuch nicht möglich -> Telefonisch nicht erreichbar -> Terminvereinbarung nur per Email-Anfrage -> auf die Anfrage reagiert niemand -> daraus folgt Fahrzeug kann nicht ordnungsgemäß umgemeldet und versichert werden.

Meine Kunden -> teilweise in arger Bedrängnis durch die Schmoronakrise, teilweise im unerwarteten Aufschwung -> ich musste plötzlich und schnell neue Kunden finden und ihre Probleme in Hochgeschwindigkeit lösen -> das mache ich gerne und deshalb mache ich ja meine ganz spezielle Mischung aus Marketing und Unternehmensberatung -> trotzdem waren die Änderungen in diesem Ausmaß unerwartet und auch entsprechend anstrengend.

Ich habe 2 Firmen umgezogen, d.h. 2 mal Gewerbe abgemeldet und neu angemeldet – inklusive entsprechendem Papierkram – und wie bereits erwähnt zieht dies weiterhin einen Rattenschwanz an Schmorona bedingten Verzögerungen und Extraaufwänden nach sich.

Schmazit: Ich bin bisher relativ unbeschadet durch die Krise gekommen, habe aber durch den Mehraufwand auch viel Zeit verloren die ich gerne in die Verbesserung meiner eigenen Unternehmensprozesse und den Ausbau meiner Firma investiert hätte. Könnte. Wollte. Tute. Täte.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *