Wie deine Gedanken zu Geld werden – eine kleine Reise in die Welt der Aufmerksamkeitsökonomie

Yo! Langes Wort Alter!

Drück einfach auf Play und gib dir die ganze Pöbelei auf Youtube:

Und jetzt: beim Zuhören weiterlesen.

Multitasking.

Ich weiss, du kannst das, egal was die Welt behauptet – auf geht’s.

Tu es! Lies dies!

Draufmerksamkeitsökonomowas?

Druffi? Merken? Nix.

Druffmerksam.

Du bist drauf – und zwar fett hängen geblieben auf dem gottverklickten Feeeeeeeeed.

Der Feeeeeed hat dich.

Du scrollst, und scrollst, und scrollst – und dein Gehirn sabbert, deine Emotionen sabbern, du sabberst – du bist ein Opfer unserer menschlichen Evolutionsgeschichte.

Was dir früher das Leben gerettet hat, saugt dir heute dein Leben aus.

Du wurdest gehackt.

Dein Leben wurde verkauft – an jemand anderen – und du bekommst dafür: nix.

Praktischerweise bekommst du das garnicht mehr mit, denn du klebst so tief im Feed und in deinen Tap-, Swipe- und Klickgewohnheiten, dass dein sabbernder Evolutionsalgorithmus dich dauerhaft treudumm und dämlich an den ewig optimierten Feed des Todes kettet.

Ja, ja, ich weiss, leicht übertrieben – freundlich ausgedrückt.

Krotzdem klebst du am Screen.

Ja, ich liebe den Feed, ich liebe Technologie, ich liebe das Internet, ich liebe die digitalen Wunderwerke die die Menschheit erschaffen hat und ich genieße die Aussicht von der Spitze der bisherigen Kulturevolution.

Einfach nur meeegaaa-geil. Absolut genial. Instagram & insbesondere auch tiktok: Was für eine Maschine. Alteeeer. Der Algo spielt nur das allergeilste Videoschnipselmaterial des gesamten Planeten nach oben, direkt in mein Hirn. Ja, leicht gefiltert von der großen Partei aus dem goldroten Reich der Mitte der Zukunft, aber – leider geil. Ja, so sieht das mein Evolutionshirnchen. Ja, so einfach und billig bin ich zu haben: Leider geil!

Tja – ich mache in Aufmerksamkeit. Wir sind eine Werbeagentur, wir sind Marketingmaschinenbaumeister, und wir bauen sie gerne – denn wir bauen diese Werbemaschinen für Firmen die wir geil finden, weil sie die Welt zu einem besseren Ort machen. Mehr dazu an anderer Stelle.

Und weil ich mich seit vielen Jahren damit beschäftige wie aus Aufmerksamkeit Geld wird, kann ich ein paar Takte dazu erzählen.

Ich starte mit ein paar Blogposts, und wenn ich genau Aufmerksamkeitslaser bündeln kann, dann blaste ich dazu vielleicht sogar einen geilen Crashkurs raus. Aber bis dahin darfst du an der wundersamen Reise meiner Medienexperimente teilhaben.

Auf dem Menü stehen:

  • Text
  • Flowcharts
  • Videos
  • Podcasts
  • Links zu richtig gutem Zeuch.

Let’s go Aufmerksam: Achtung! Achte! Ahnste?

Hier ein Flowchart der abstrakt zeigt wie die großen Plattformen wie Youtube, Facebook, Instagram und tiktok Geld mit deiner Aufmerksamkeit verdienen.

Hier der Flowchart als Lucid-Chart-Embed – ich vermute auf Mobile wird das nix:

Läuft.

Am Ende des Tages: die geilste Garage.

Ja, dieser Insider wird auch noch aufgeklärt.

Willkommen auf Trip.

Das wird lustig.

Eine richtig geile Reise, raus aus der Scheise.

Ja, ich darf das.

Because iMache in Aufmerksamkeit.

Ich inspiriere mich selber im Kreis. Blogpost, Screencast, Flowchart, Youtube Video – dabei komme ich auf richtig gute Gedanken.

Kommt noch nicht ganz rüber – aber es lässt sich erahnen, dass das einigstes gehen könnte: DIGGER!

Vielen Dank für deine Aufmerksamkeit – mach was geiles aus eben dieser – verwandle sie in Wunderwerke und zivilisiere die Welt!

Video-Beschreibng:

Wie Facebook, Instagram, tiktok & Youtube mit deiner Aufmerksamkeit Geld machen.

Deine Zeit ist nichts wert?
Oh doch.
Jetzt gerade wird deine Lebenszeit zu Geld gemacht – leider nicht von dir.
Du hast deine Aufmerksamkeit verschenkt, und Facebook, Instagram, tiktok und Youtube machen sie zu Geld.
Soweit so genial – nicht von dir – sondern von den Plättformen. Aber gibt es keinen Weg wie du auch was für deine Aufmerksamkeit bekommen könntest? Doch… …darauf will ich hinaus – das hier war nur mein Startpunkt in eine kleine Reise in die Geldmaschinen der Aufmerksamkeitsökonomie. Und wenn ich das gut mache, und du gut aufpasst, dann kannst du vielleicht doch selber die wohlverdiente Belohnung für deine kreativen Werke einsammeln.
Let’s hack…

…topics to come:

Publishing Chains: besser publishen, mehr verdienen.

NFT – kreative Werke global tracken und verkaufen

Mehr auf dem MCG Blog unter mcgrinsey.com – Blog.

Na, da habe ich mir ja was vorgenommen.

Und das alles in einem WordPress. Doink…

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *