Amazon und Nachhaltigkeit


Lesezeit: 6 min

Update der Amazon Lieferkettenstandards 2023

Mir flatterte eine Email von Amazon in die Inbox: Aktualisierung der Standards in der Lieferkette.

Das ließ mein Hirn aufhorchen.

Hier der Inhalt als Screenshot und Auszüge als Text.

Amazon-Lieferkette.png

Wir haben unsere Lieferkettenstandards aktualisiert.

I'm listening.

Die Änderungen treten am 19. Januar 2023 in Kraft.

OK.

Diese Standards werden im Zuge einer regelmäßigen Überprüfung alle drei Jahre aktualisiert.

Immerhin mit Ansage, Zyklus erscheint mir etwas lang - andererseits weiß ich mittlerweile wie komplex das Thema ist.

Das gilt für alle Amazonhändler

Unsere Lieferkettenstandards gelten für alle Verkaufspartner und Lieferanten.

DAS finde ich spannend. Obwohl letztendlich durch EU-Gesetze erzwungen, völlig egal ob Amazon das will oder nicht. Trotzdem finde ich spannend zu sehen wie das in die Realität ausrollt. Naja, zumindest auf digitalem Papier in meiner Inbox.

Menschenrechte bei Amazonhändlern und ihren Lieferanten

Produkte, die in Amazon Stores verkauft werden, müssen diese Standards einhalten und so hergestellt werden, dass die Menschenrechte und die Umwelt respektiert werden und die grundlegende Würde der Arbeitnehmer geschützt wird.

Sounds doppelt gemoppelt: Die Menschenrechte beinhalten ja bereits die grundlegende Würde - eher verdächtig dass "grundlegend" nochmal extra erwähnt wird. Was ist denn nicht-grundlegende Würde?

Fehlt da ein Gendering? Ich habe mein Hirn langsam aber sicher ausreichend umprogrammiert dass mit das einerseits auffällt und ich es andererseits als Fehler wahrnehme.

Die Änderungen beinhalten zusätzliche Anforderungen, Erwartungen und Erläuterungen, wie z. B.:

Hört, hört.

Verträge für Angestellte

Zusätzliche Anforderungen zum Schutz von Arbeitnehmern vor nachteiligen Einstellungs- und Beschäftigungspraktiken; dies schließt ein, dass Arbeitnehmern vor Beginn der Beschäftigung eindeutige und verständliche Dokumente zu den Anstellungsbedingungen bereitgestellt werden.

Bin gespannt wie das bei Amazon-Händlern überprüft werden soll und ob es das auch wird. To be überdacht.

Beschwerdesysteme für Angestellte

Eine weitere Erläuterung dazu, dass Lieferanten über wirksame Beschwerdemechanismen verfügen müssen, über die Arbeitnehmer bedenkenlos Beschwerden äußern können.

Bei mir ist jetzt hauptsächlich die Umsetzungsskepsis wach geworden, aber auch die Hoffnung dass das dann tatsächlich irgendwann überall umgesetzt wird.

Sollte etwa der Tag kommen an dem ich EU-Gesetzes-Initiativen feiere?

Nun, ich weiß erstaunlich / erschreckend wenig über EU-Gesetze und ihre Entwicklung, vielleicht gibt's viel mehr gute Initiativen als ich weiß, vielleicht auch viel mehr schlechte, vielleicht auch beides.

Ich kenne nur die EU-Gesetze die mich nerven, allen voran GDPR.

Kinderarbeit

Verpflichtende Abhilfemaßnahmen, wenn Fälle von Kinderarbeit erkannt werden.

Dazu hörte ich tatsächlich kontroverses, wie z.B. die Fragen:

Was bedeutet Kinderarbeit im internationalen Vergleich?

Was bedeutet das für Familien bei denen 12jährige einen wichtigen Teil zum Überleben beitragen?

Was bedeutet das bei uns in Deutschland wenn 13jährige keine Firma gründen dürfen?

Was bedeutet das bei uns in Deutschland wenn ich 13jährige nicht einstellen darf?

Das finde ich teilweise sehr entmündigend - ich hatte schon den Fall von supersmarten Kids die mit mir ans Werk gehen wollten, aber nicht durften - da waren wir echt erstaunt.

Trotzdem hört sich das natürlich erstmal gut an: Wir schützen die Kinder. Bin ich prinzipiell auch dafür - bin einfach nur skeptisch ob und wie das umgesetzt werden soll - und in Ausnahmefällen halte ich die Idee für übertrieben, da sie Kindern das "mitmachen im echten Leben" verbietet, oder das Helfen beim Überleben der Familie verhindert. Hier gilt es zu differenzieren.

Trotz meines Gemeckers: bin prinzipiell dafür.

Wie immer direkt die Folgefrage: Wie wird das überprüft?

Gesundheit

Eine weitere Erläuterung dazu, dass Lieferanten für ein für Arbeitnehmer sicheres und gesundes Arbeitsumfeld sorgen müssen, wodurch sichergestellt wird, dass eine Schädigung der Gesundheit der Arbeitnehmer vermieden wird.

Überprüfung?

Illegale Nutzung natürlicher Ressourcen

Das Verbot des Landraubs und der illegalen Nutzung natürlicher Ressourcen

Überprüfung?

Illegal nach den Gesetzen welches Landes?

Das ist richtig spannend - wie weit wird das ausgelegt?

Schließt das illegale Minen ein?

Wie lässt sich das auf die Masse überprüfen?

Können wir so die ganzen "Dreckshändler" von Amazon wegfegen?

Ich vermute bei genauerer Überprüfung zerlegt das einen sehr hohen Anteil aller Amazonhändler.

Datenschutz UND Informationssicherheit

Klarere Vorschriften dazu, dass Lieferanten die geltenden Gesetze und Regelungen hinsichtlich des Datenschutzes und der Informationssicherheit einhalten müssen.

Aha, meine Lieblingsgesetze, GDPR und Co., also in Deutschland DSGVO.

Da ist sicherlich eine GIGANTISCHE LÜCKE.

Auch hier ist die Überprüfung schwierig.

Bin gespannt wie das genau aussieht und umgesetzt werden soll.

Wichtig sich bewusst zu machen: Informationssicherheit ist nochmal was anderes. Ich kenne mich auch da mit der Gesetzeslage wenig aus, durch mit dem Praxisalltag der Informationssicherheit in Firmen, und da sieht es in der Summe ziemlich düster aus. Trotz der Unmöglichkeit der absoluten Sicherheit, lässt sich doch mit ein wenig Aufklärung ein Großteil der Probleme verhindern.

Link zu den Lieferkettenstandards

Weitere Informationen finden Sie in den aktualisierten Amazon Lieferkettenstandards:

Na, dann teile ich hier doch glatt nochmal den Link zu den Amazon Lieferkettenstandards.

Es gibt erstaunlich viele Informationen zu Amazon und Nachhaltigkeit, ich komme da in meinem kurzen Recherchezeitfenster garnicht durch, finde es aber insgesamt erfreulich dass zumindest die Richtung des Signallings grob stimmt.

Ideen zur weiteren Verbesserung der Nachhaltigkeit von Amazon

Amazon hat ein ausreichend großes Logistiksystem dass es sich lohnt über coole Win-Win-Win-Lösungen nachzudenken, die kleinere Firmen sich nicht leisten könnten.

Comes to mind:

Pappkartons zu Regalen: es sollte doch irgendwie möglich sein die ganzen Kartons in ein modulares Baukastensystem für Regale und sonstige Inneneinrichtung zu verwandeln: jeder Karton ein Baustein. Und zwar ein SCHÖNER Baustein. Praktisch sowieso, aber bitte auch schön - minimal - nicht unnötig bedruckt. Das würde echt Kudos und Bonuspunkte von mir geben. Das macht nämlich noch keiner und mir erscheint's absurd Lagerkartons oder Pappmöbel extra zu kaufen, wenn überall die Altpapiertonnen überlaufen, insbesondere durch Versandkartons. Das MUSS geiler gehen und wäre ein genialer PR-Schachzug und User-Experience-Boost zugleich. Amazon will die Most Customer Centric Company in the World sein? Dann liefert mir bitte keinen Papiermüll, sondern zauberhaftes, modulare Mega-Origami aus Pappe Deluxe. Danke.

Welche Ideen habt ihr dazu?

Schickt mir Nachrichten an john@mcgrinsey.com oder sendet Signale via Social Media :)

Sustainability

John · 08.01.2023 - 23:50 Uhr
Zuletzt editiert: 09.01.2023 - 00:24 Uhr

Geschrieben von:

Johannes Jähnke

Johannes Jähnke

Lesezeit: 6 min

Zur Blog Übersicht