Selbstreflexion - Boss Edition

Unser junges Agentur-Raumschiff ist immernoch dabei zu wachsen & hat seine endgültige Form noch nicht erreicht. Dabei werden immer wieder Prozesse entwickelt, optimiert & über den Haufen geworfen.

Wie schaffen wir es im Wachstumsprozess agil & gut gelaunt zu bleiben?

Der Schlüssel ist möglicherweise Selbstrefexion.

Zitat aus dem Team-Chat:

Mmh. Interessant. Ich verteidige mich also gegen eure Verbesserungsvorschläge, weil sie implizit bedeuten, dass ich nicht alles perfekt gebaut habe – damit wird mein göttliches Hybris-Ego untergraben und fängt an Ärger und Radau zu machen.

Ich vermute damit sind wir an einem Kernproblem ALLER Firmen: Transformationsträgheit.

Da die Transformation den Status Quo in Frage stellt und Egos im Firmenwald fällt wie ein Harvester Bäume im Wald. Und welcher CEO und Manager will schon als Spanplatte enden? Da geht direkt der dickstmögliche Ego-Alarm an 🦍 🛎



Wenn wir also gegen

  • Neue Prozesse
  • Änderungen an bestehenden Mustern
  • Kritische Meinungen
  • etc.

sind,

sollten wir uns fragen weshalb - haben wir vielleicht einfach nur Angst um unseren Stolz?

Ein gefällter Ego-Baum bietet schließlich eine wertvolle Grundlage für neues Leben und dessen Wachstum 🌱

Transparency Startup Optimization

Chrissi · 08.07.2022 - 17:51 Uhr
Zuletzt editiert: 08.07.2022 - 17:53 Uhr

Geschrieben von:

Christina Hertel

Christina Hertel

Lesezeit: 1 min

Zur Blog Übersicht